Tierseuchen vermeiden und effektiv bekämpfen

Tierseuchen sind eine permanente und ernstzunehmende Bedrohung. Aufgrund unkontrollierter Ausbreitung können Tierseuchen eine rasante Dynamik entwickeln. Angesichts der aktuellen Ereignisse, insbesondere bei der Ausbreitung und Entstehung von SARS-Cov2, rücken auch Zoonosen wieder stärker in das öffentliche Interesse. Der Ausbreitung und Mutationen von Viren kann nur durch konsequentes und effektives Handeln im Frühstadium begegnet werden.

Schweinepest
Vogelgrippe

Afrikanische Schweinepest

Mit dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Belgien im September 2018 hat das Virus Mitteleuropa erreicht. Seit Längerem sind Krankheitsfälle aus einigen Gebieten Osteuropas, Sardinien, Teilen Afrikas und Chinas bekannt. Eine Einschleppung in weitere mitteleuropäische Länder über Reiseverkehr, Jagdtourismus oder Güter- bzw. Tierverkehr wird deshalb nicht mehr ausgeschlossen.

Geflügelpest

Erst kürzlich wurde wieder ein neuer Stamm des Influenza-Virus entdeckt, diesmal in Deutschland. Die von ihm verursachte Geflügelpest ist hoch ansteckend und bedeutet für Geflügelhalter bei einem Ausbruch im eigenen Viehbestand hohe wirtschaftliche Verluste.


Wirkungsvolle Desinfektionsmittel

Unabhängige Prüfinstitute bestätigen die herausragende biologische Desinfektionswirkung von Peressigsäureprodukten. Auch bei sehr niedrigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ist dieser Wirkstoff immer noch hochaktiv und inaktiviert zuverlässig pathogene Erreger. Dabei gilt der Wirkstoff bei korrekter Handhabung als ökologisch unbedenklich.

Eine besondere Herausforderung bei der Desinfektion stellen saugfähige, poröse, biologisch kontaminierte Oberflächen dar, wie sie vielfach in Stallungen vorzufinden sind. Auch hier haben Studien gezeigt, dass innerhalb sehr kurzer Kontaktzeiten Peressigsäurepräparate ausgesprochen wirksam sind.

Peressigsäure als Wirkstoff ist daher in den entsprechenden Referenzlisten wie z. B. die des RKI (Robert Koch-Institut) für Oberflächendesinfektion im Seuchenfall (Wirkbereich AB) unter dem Namen Wofasteril gelistet. Bei Kärcher Futuretech ist das Produkt als BDS 2000, ein gepuffertes System, das aus zwei Komponenten besteht, erhältich.


Applikationsgeräte zur Virenbekämpfung


Bei Fragen können Sie sich gerne mit folgendem Kontakformular an uns wenden