Ralley Dakar 2017

Die neuen mobilen Versorgunssysteme
für den sofortigen Einsatz

Winnenden/La Paz, Januar 2017 – Aufgrund der schweren Dürre in Bolivien hat Kärcher eine mobile Wasseraufbereitungsanlage vom Typ WTC 500 RO an die Regierung gespendet. Der bolivianische Präsident Evo Morales nahm im Beisein des deutschen Botschafters Matthias Sonn das Gerät in La Paz von Vertretern des Reinigungsspezialisten entgegen. Die Übergabe fand im Rahmen der Rallye Dakar statt, die 2017 auch durch Bolivien führt. Als offizieller Ausrüster der Rallye kommt Kärcher seiner unternehmerischen Verantwortung vor Ort nach und hilft notleidenden Menschen mit seiner Technik und seinem Wissen.

Die kompakte und sehr robuste Anlage gewinnt täglich bis zu 13.200 l einwandfreies Trinkwasser aus Meerwasser oder verunreinigten Quellen. Ihr Herzstück ist ein Membranfilter, der nach dem physikalischen Prinzip der Umkehrosmose funktioniert. Seine Poren sind so fein, dass nur Wassermoleküle passieren können. Auf diese Weise werden Salze, Bakterien, Viren, Kalk, Schwermetalle oder Pestizide sicher zurückgehalten.


Eine Word-Datei und druckfähige Bilder zu dieser Presseinformation liegen für Sie in unserem Newsroom https://www.kaercher.com/presse zum Download bereit.